Fettabscheider

Eines kann ganz klar gesagt werden: Ein Fettabscheider ist für einige Unternehmen nicht nur unabdingbar, sondern sogar zu einer Pflicht geworden.

Aber was ist ein Fettabscheider und welche Aufgabe hat ein Fettabscheider?

Nun, ein Fettabscheider soll Öle und Fette vom Schmutzwasser trennen.

Vor allem in der Gastronomie und in der Hotellerie sowie in Kantinen und anderen Großküchen fällt Abwasser an, welches mit Ölen und Fetten versetzt sind und diese müssen extra über einen Fettabscheider voneinander getrennt werden.

Denn gewerblich verunreinigtes Schmutzwasser darf erst nach der Reinigung mit dem Fettabscheider in die Kanalisation oder in die Sicker- sowie Klärgrube gegeben werden.

Funktionsweise eines Fettabscheiders

In der Regel werden Fettabscheider genutzt, die mit der reinen Schwerkraft funktionieren.

Es gibt einen sogenannten Fettsammler und einen Schlammfang sowie eine Vorrichtung, aus der regelmäßig und vor allem einfach Proben entnommen werden können.

Das schmutzige Wasser fließt dabei in den Fettabscheider.

Hier wird die Geschwindigkeit zunächst verringert und Essensreste und andere Dinge können somit, aufgrund der Dichte, im Fettabscheider absinken.

Dies dient im Übrigen auch dazu, dass der Abfluss nicht verstopft.

Die Essensreste und anderen Dinge sammeln sich im Schlammfang an und die fettigen sowie die öligen Flüssigkeiten schwimmen oben, da die Dichte geringer ist als die des Wassers.

In diesem Schritt kann nun das Wasser vom Rest getrennt werden und das Abwasser kann ohne weitere Bedenken in die Kanalisation abgeleitet werden.

Erwähnt werden muss, dass es verschiedene Arten von Fettabscheider gibt.

Einige stehen frei und andere wiederum werden in der Erde eingegraben.

Jedoch muss bei der Wahl des Standortes stets darauf geachtet werden, dass das Entsorgungsfahrzeug problemlos an den Fettabscheider gelangen kann.

Darüber hinaus muss darauf geachtet werden, dass der Fettabscheider an einem Ort untergebracht ist, wo er vor Rost geschützt wird.

Die Größe des Fettabscheiders ist im Übrigen abhängig davon, wie viel Abwasser in der Regel anfällt.

Oft ist zudem, bedingt durch die Größe der Fettabscheider, eine zweite Behandlung nötig, bevor das Schmutzwasser dann endgültig in der Kanalisation landen darf.

Lieber Komplett- oder lieber Teilentsorgung?

In aller Regel werden Fettabscheider alle vier Wochen von einem speziellen Unternehmen entleert und auch gesäubert.

Dabei wird der Fettabscheider professionell und nach Vorschrift gereinigt.

Die Abfälle werden natürlich unauffällig und über eine Art Tankwagen entsorgt.

Besitzer von Fettabscheider ziehen jedoch oftmals die Teilentsorgung vor, da diese nicht so kostenintensiv ist.

Hier werden die Reststoffe vom Fettabscheider in Tonnen aus Kunststoff gesammelt und selbst entsorgt.

Ein Unternehmen für die fachgerechte Entsorgung der Reste aus dem Fettabscheider muss somit nicht zwingend kontaktiert werden.

Dies ist aber nur der Fall, wenn man die Reste aus dem Fettabscheider eigens und fachgerecht entsorgen kann.

Bedenken muss man dabei aber auch, dass man sich um die Reinigung und Wartungen selbst kümmern muss.

Abfluss verstopft? – Sanitärfirma kontaktieren!

Helfen die Hausmittelchen nicht mehr?

Zu den gewöhnlichen Geschäftszeiten steht Ihnen natürlich immer ein Mitarbeiter aus dem Bereich Sanitär zu Verfügung und darüber hinaus steht auch ein Notdienst bereit, der rund um die Uhr erreichbar ist.

Egal ob der Abfluss verstopft ist und eine Abflussreinigung durchgeführt werden muss oder eine Rohrreinigungsfirma die Rohrverstopfung beseitigen muss.

Erfahrene Klempner sowie der Klempner Notdienst steht auch bei verschmutzem und maroden Kanal zur Verfügung und führt die Kanalreinigung beziehungsweise Kanalsanierung fachmännisch durch.

Ein Sanitär Notdienst kümmert sich auch zu den ungewöhnlichsten Zeiten um das kaputte Rohr der Toiletten sowie dem Abfluss der Dusche sowie dem Abfluss der Badewanne und auch dem Abfluss des Waschbeckens. Denn eines ist klar, ein Abfluss muss einwandfrei funktionieren.

Ein kaputter Abfluss kann nämlich hohe Kosten nach sich ziehen.

Abschließend möchten wir noch auf unseren Ratgeber für Regenwassernutzung aufmerksam machen.

Klempner in Berlin:

Dustin

View more posts from this author

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 

Diese Website benutzt Cookies und Google Analytics. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus Mehr Info

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen